Erziehungsparnerschaft

Grundlagen der Erziehungspartnerschaften

Elternhaus und Familie legen als primäre und wichtigste Sozialisationsinstanz entscheidende Grundlagen für die Entwicklung der Kinder. Die Kita als erste Einrichtung öffentlicher Erziehung und Bildung knüpft an die Erfahrungen des Kindes in seiner Familie an und erweitert diesen Erfahrungshorizont.
Oft betritt das Kind in der Tageseinrichtung erstmals einen Lebensraum außerhalb seines familiären Umfeldes. Eltern überlassen uns vertrauensvoll ihre Kinder. Mit unserer pädagogischen Arbeit in der KiTa ergänzen und unterstützen wir die Erziehung der Eltern.

Eine intensive Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und KiTa, die gegenseitiges Vertrauen, Offenheit und Information beinhaltet, ist daher eine wichtige Voraussetzung für die pädagogische Arbeit in der KiTa.
Aus einer guten Beziehung zwischen Elternhaus und dem pädagogischen Fachpersonal gewinnt das Kind Vertrauen und Sicherheit.
Ein familienfreundliches Klima und die Zusammenarbeit mit dem Elternhaus ermöglichen gemeinsames Handeln. Die pädagogischen Fachkräfte stellen Transparenz über die Arbeit in der KiTa her und informieren die Eltern über die Möglichkeiten der Beteiligung.
Die KiTa-Zeit ist eine eigenständige und wichtige Phase in der Entwicklung des Kindes. Es ist unsere vorrangige Aufgabe, Kinder in dieser Entwicklungsphase ernst zu nehmen und sie kind- und entwicklungsorientiert zu begleiten und zu fördern.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Eltern diesen Ansatz zu verdeutlichen und die konzeptionelle Begründung unserer Arbeit darzulegen.

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf https://www.kita-stelisabeth.de/ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen  Mehr erfahren